Yasemin Erden on BBC

AISB Committee member, and Philosophy Programme Director and Lecturer, Dr Yasemin J. Erden interviewed for the BBC on 29 October 2013. Speaking on the Today programme for BBC Radio 4, as well as the Business Report for BBC world N...


Read More...

AISB Convention 2014

AISB-50: a convention commemorating both 50 years since the founding of the society for the study of Artificial Intelligence and the Simulation of Behaviour (the AISB) and sixty years since the death of Alan Turing, founding fathe...


Read More...

Mark Bishop on BBC ...

Mark Bishop, Chair of the Study of Artificial Intelligence and the Simulation of Behaviour, appeared on Newsnight to discuss the ethics of ‘killer robots’. He was approached to give his view on a report raising questions on the et...


Read More...

AISB YouTube Channel

The AISB has launched a YouTube channel: http://www.youtube.com/user/AISBTube (http://www.youtube.com/user/AISBTube). The channel currently holds a number of videos from the AISB 2010 Convention. Videos include the AISB round t...


Read More...

Lighthill Debates

The Lighthill debates from 1973 are now available on YouTube. You need to a flashplayer enabled browser to view this YouTube video  


Read More...
01234

Notice

AISB opportunities Bulletin Item

W3 Professorship in Theoretical Computer Linguistics, Stuttgart, GERMANY


UNIVERSITT STUTTGART - W3 Theoretische Computerlinguistik - Frist: 
02.11.2012

Am Institut fr Maschinelle Sprachverarbeitung der Universitt Stuttgart ist zum Sommersemester 
2013 die W3-Professur Theoretische Computerlinguistik wieder zu besetzen. Mit der Professur ist 
die Leitung der gleichnamigen Abteilung verbunden. Die Professur soll das Fach in Forschung und 
Lehre vertreten und zu den Studiengngen Maschinelle Sprachverarbeitung (BSc) und Computational 
Linguistics (MSc), sowie zu weiteren deutsch- und englischsprachigen Studiengngen der Fakultt 
5 - Informatik, Elektrotechnik und Informationstechnik - beitragen. Die Bewerber/-innen sollen 
Schwerpunkte innerhalb der folgenden Hauptgebiete haben: Mathematische Eigenschaften sowie 
Algorithmisierung von linguistischen Formalismen und Lernverfahren aus den Bereichen Syntax, 
Semantik, Phonologie und Morphologie; statistische Methoden in der maschinellen Sprachverarbeitung.
Ein Interesse an der Verbindung von symbolischen und statistischen Verfahren ist erwnscht. Das 
Forschungsprofil sollte zur interdisziplinren Ausrichtung des Instituts fr Maschinelle 
Sprachverarbeitung in Stuttgart passen. Kooperationen innerhalb der Fakultt sowie mit dem 
Institut fr Linguistik, insbesondere im Rahmen des Sonderforschungsbereichs 732 "Incremental 
Specification in Context", werden erwartet. Erfahrung im Einwerben von Drittmitteln sowie 
internationale Prsenz sind erwnscht. Es gelten die Einstellungsvoraussetzungen der  47 und 
50 Landeshochschulgesetz Baden-Wrttemberg. Bewerbungen - bevorzugt in elektronischer Form - mit 
den blichen Unterlagen (Darstellung des wissenschaftlichen Werdegangs, Zeugniskopien, Schriften- 
und Lehrveranstaltungsverzeichnis, Auflistung der eingeworbenen Drittmittel, wissenschaftliches 
Konzept) sowie drei fr die Ausschreibung einschlgige Schriften sind bis zum 02.11.2012 
einzusenden an den stellvertretenden Vorsitzenden der Berufungskommission: 
Herrn Prof. Dr. Jonas Kuhn, Universitt Stuttgart, Institut fr Maschinelle Sprachverarbeitung, 
Pfaffenwaldring 5b, 70569 Stuttgart,

E-Mail: berufungsverfahren-tcl@ims.uni-stuttgart.de. Die Universitt Stuttgart verfgt ber ein 
Dual Career Programm zur Untersttzung der Partnerinnen und Partner berufener Personen. Nhere 
Informationen unter: 

http://www.uni-stuttgart.de/dual-career/. 
Die Universitt Stuttgart mchte den Anteil der Frauen im wissenschaftlichen Bereich erhhen und 
ist deshalb an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Schwerbehinderte werden bei gleicher 
Eignung vorrangig eingestellt.