AISB convention 2017

  In the run up to AISB2017 convention, I've asked Joanna Bryson, from the organising team, to answer few questions about the convention and what comes with it. Mohammad Majid al-Rifaie (https://twitter.com/mohmaj) Tu...


Read More...

Harold Cohen

Harold Cohen, tireless computer art pioneer dies at 87   Harold Cohen at the Tate (1983) Aaron image in background   Harold Cohen died at 87 in his studio on 27th April 2016 in Encintias California, USA.The first time I hear...


Read More...

Dancing with Pixies?...

At TEDx Tottenham, London Mark Bishop (the former chair of the Society) demonstrates that if the ongoing EU flagship science project - the 1.6 billion dollar "Human Brain Project” - ultimately succeeds in understanding all as...


Read More...

Computerised Minds. ...

A video sponsored by the society discusses Searle's Chinese Room Argument (CRA) and the heated debates surrounding it. In this video, which is accessible to the general public and those with interest in AI, Olly's Philosophy Tube ...


Read More...

Connection Science

All individual members of The Society for the Study of Artificial Intelligence and Simulation of Behaviour have a personal subscription to the Taylor Francis journal Connection Science as part of their membership. How to Acce...


Read More...
01234

Notice

AISB opportunities Bulletin Item

W3 Professorship in Computational Linguistics, Heidelberg, GERMANY


Am Institut fr Computerlinguistik der Universitt Heidelberg ist zum 
nchstmglichen Zeitpunkt eine W3-Professur fr Computerlinguistik zu 
besetzen. Bewerber/innen sollten das Fach Computerlinguistik in seiner 
Breite in Forschung und Lehre vertreten knnen. Der/die Kandidat/in soll 
die Lehre des Instituts fr Computerlinguistik im Bereich der 
empirisch-linguistischen und statistik-basierten Sprachverarbeitung 
verstrken und aktiv am Bachelor- und Masterprogramm "Computerlinguistik" 
an der Neuphilologischen Fakultt mitwirken. Der/die knftige 
Stelleninhaber/in soll in der Lage sein, mit den linguistischen 
Professuren und Fachbereichen der Neuphilologischen Fakultt in Forschung 
und Lehre zu kooperieren. Erwartet wird die Bereitschaft, sich aktiv in 
die Forschungsaktivitten des Instituts sowie in fachbergreifende 
Forschungsverbnde der Universitt Heidelberg im Bereich der Linguistik 
einzubringen, wie dem Europischen Zentrum fr Sprachwissenschaften (EZS), 
dem Heidelberg Center of Cultural Heritage (HCCH), dem Interdisziplinren 
Zentrum fr Wissenschaftliches Rechnen (IWR), sowie im Rahmen der 
Exzellenzinitiative an der Universitt Heidelberg. Der/die knftige 
Stelleninhaber/in soll sich durch international anerkannte Forschung von 
hchstem Standard sowie erfolgreiche Drittmitteleinwerbung auszeichnen. 
Eine aktive Beteiligung an den Forschungsaktivitten des Instituts und an 
administrativen Aufgaben in Verwaltung und Lehre werden vorausgesetzt. 
Voraussetzung fr die Bewerbung ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium, 
die Promotion sowie nach  47 Abs. 2 Landeshochschulgesetz die 
Habilitation, die erfolgreich evaluierte Juniorprofessur oder eine 
vergleichbare Qualifikation. Die Universitt Heidelberg strebt eine 
Erhhung des Frauenanteils in Forschung und Lehre an und fordert daher 
entsprechend qualifizierte Frauen ausdrcklich zur Bewerbung auf. 
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig bercksichtigt. 
Bewerbungen mit den blichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden, 
Schriften- und Lehrveranstaltungsverzeichnis) sind bis zum 30.9.2013 
digital (bitte in einer pdf-Datei an neuphil-fak@uni-hd.de) und in 
Papierform beim Dekan der Neuphilologischen Fakultt, Vostr. 2, Geb. 37, 
69115 Heidelberg einzureichen