Call for Participati...

The AISB Convention is an annual conference organised by the http://aisb2017.cs.bath.ac.uk/registration.html (http://aisb2017.cs.bath.ac.uk/registration.html) The 2017 Convention will be held at the University of Bath, UK, with t...


Read More...

AI Summit London

     The AI Summit London: The World’s Number One AI Event for Business  Date: 9-10 May 2017 Venue: Business Design Centre, London. The AI Summit is the world’s first and largest/number one conference exhibition dedicated to t...


Read More...

AISB Wired Health

    AISB and WIRED events have partnered to bring together inspirational high-profile speakers. Join hundreds of healthcare, pharmaceutical and technology influencers and leaders at the 4th Annual WIRED Health event, taking pl...


Read More...

Hugh Gene Loebner

  The AISB were sad to learn last week of the passing of philanthropist and inventor Hugh Gene Loebner PhD, who died peacefully in his home in New York at the age of 74.  Hugh was founder and sponsor of The Loebner Prize, an an...


Read More...

AI Europe 2016

  Partnership between AISB and AI Europe 2016: Next December 5th and 6th in London, AI Europe will bring together the European AI eco-system by gathering new tools and future technologies appearing in professional fields for th...


Read More...

AISB convention 2017

  In the run up to AISB2017 convention (http://aisb2017.cs.bath.ac.uk/index.html), I've asked Joanna Bryson, from the organising team, to answer few questions about the convention and what comes with it. Mohammad Majid...


Read More...

Harold Cohen

Harold Cohen, tireless computer art pioneer dies at 87   Harold Cohen at the Tate (1983) Aaron image in background   Harold Cohen died at 87 in his studio on 27th April 2016 in Encintias California, USA.The first time I hear...


Read More...

Dancing with Pixies?...

At TEDx Tottenham, London Mark Bishop (the former chair of the Society) demonstrates that if the ongoing EU flagship science project - the 1.6 billion dollar "Human Brain Project” - ultimately succeeds in understanding all as...


Read More...

Computerised Minds. ...

A video sponsored by the society discusses Searle's Chinese Room Argument (CRA) and the heated debates surrounding it. In this video, which is accessible to the general public and those with interest in AI, Olly's Philosophy Tube ...


Read More...

Connection Science

All individual members of The Society for the Study of Artificial Intelligence and Simulation of Behaviour have a personal subscription to the Taylor Francis journal Connection Science as part of their membership. How to Acce...


Read More...
0123456789

Notice

AISB opportunities Bulletin Item

Carl Friedrich von Weizsaecker Professorship in Theory and History of Science, Tuebingen, GERMANY


UNIVERSITÄT TÜBINGEN - W3 Carl Friedrich von Weizsäcker-Stiftungsprofessur 
Theorie und Geschichte der Wissenschaften - Frist: 10.02.2017

Am neu einzurichtenden Tübingen Center for Advanced Studies (TüCAS) der 
Universität Tübingen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine "Carl 
Friedrich von Weizsäcker"-Stiftungsprofessur (W3) für Theorie und 
Geschichte der Wissenschaften mit breiter fachlicher und 
interdisziplinärer Ausrichtung zu besetzen. Die Inhaberin/der Inhaber 
dieser Professur soll den Bereich der Wissenschaftstheorie in Forschung 
und Lehre vertreten. Dabei sollen neben philosophischen auch historische, 
soziologische und gesellschaftliche Fragestellungen adressiert werden, die 
sich aus den Herausforderungen der modernen globalisierten und 
technisierten Welt ergeben. Erwartet wird ein möglichst breites fachliches 
Profil mit einer starken internationalen Ausrichtung. Die Professur ist 
mit dem Aufbau und der Leitung des fächerübergreifend angelegten TüCAS 
verknüpft, an dem PostdoktorandInnen und GastwissenschaftlerInnen aus 
aller Welt zusammenkommen. Die Inhaberin/der Inhaber der Stelle soll ein 
hochkarätiges Workshop- und Tagungsprogramm am TüCAS organisieren und die 
Kommunikation zwischen herausragenden Wissenschaftsbereichen der 
Universität Tübingen und des Tübingen Research Campus intensivieren. Zudem 
soll sie/er Impulse zur Vernetzung der in Tübingen tätigen 
GastwissenschaftlerInnen geben und wissenschaftliche Themen in die 
Gesellschaft vermitteln. Die (deutsch- und englischsprachige) 
Lehrverpflichtung beträgt vier Semesterwochenstunden. Vorausgesetzt werden 
eine herausragende Habilitation oder eine vergleichbare Qualifikation 
sowie nachgewiesene didaktische Eignung. Es wird erwartet, dass die 
Inhaberin/der Inhaber der Professur die Entwicklung des TüCAS vorantreibt 
und ihm zu internationaler Sichtbarkeit verhilft. Neben einem exzellenten 
Forschungsausweis werden internationale Erfahrung, integrative und 
administrative Fähigkeiten und die Bereitschaft zur Leitung von 
fächerübergreifenden Projekten erwartet. Die Universität Tübingen strebt 
eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet 
deshalb entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich um 
ihre Bewerbung. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt 
berücksichtigt. Rechte, Pflichten und Einstellungsvoraussetzungen für die 
Professur ergeben sich aus dem LHG Baden-Württemberg. Bewerbungen sind mit 
den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien, Publikationsliste, 
Listen der abgehaltenen Lehrveranstaltungen, der eingeworbenen Drittmittel 
und bestehenden Kooperationen sowie Lehr- und Forschungsplan) sowie drei 
Publikationen (vorzugsweise Aufsätze im PDF-Format) und einem kurzen 
Exposé zum Aufbau des TüCAS bis zum 10.02.2017 an den Rektor der 
Universität, Herrn Professor Dr. Bernd Engler, zu richten unter: 
berufung[at]stiftungsprofessur.uni-tuebingen.de.