AI Europe 2016

  Partnership between AISB and AI Europe 2016: Next December 5th and 6th in London, AI Europe will bring together the European AI eco-system by gathering new tools and future technologies appearing in professional fields for th...


Read More...

AISB convention 2017

  In the run up to AISB2017 convention (http://aisb2017.cs.bath.ac.uk/index.html), I've asked Joanna Bryson, from the organising team, to answer few questions about the convention and what comes with it. Mohammad Majid...


Read More...

Harold Cohen

Harold Cohen, tireless computer art pioneer dies at 87   Harold Cohen at the Tate (1983) Aaron image in background   Harold Cohen died at 87 in his studio on 27th April 2016 in Encintias California, USA.The first time I hear...


Read More...

Dancing with Pixies?...

At TEDx Tottenham, London Mark Bishop (the former chair of the Society) demonstrates that if the ongoing EU flagship science project - the 1.6 billion dollar "Human Brain Project” - ultimately succeeds in understanding all as...


Read More...

Computerised Minds. ...

A video sponsored by the society discusses Searle's Chinese Room Argument (CRA) and the heated debates surrounding it. In this video, which is accessible to the general public and those with interest in AI, Olly's Philosophy Tube ...


Read More...

Connection Science

All individual members of The Society for the Study of Artificial Intelligence and Simulation of Behaviour have a personal subscription to the Taylor Francis journal Connection Science as part of their membership. How to Acce...


Read More...
012345

Notice

AISB opportunities Bulletin Item

Junior Professorship in Philosophy of Physics, GERMANY


BERGISCHE UNIVERSITT WUPPERTAL, GERMANY

Im Interdisziplinren Zentrum fr Wissenschafts- und Technikgeschichte
(IZWT) der Bergischen Universitt Wuppertal ist zum nchstmglichen Zeitpunkt eine Juniorprofessur
fr Philosophie mit einem Schwerpunkt in der Philosophie der Physik. zu besetzen. Bes.-Gruppe: 
W 1 BBesG (gem.  36 HG). Die Juniorprofessorin oder der Juniorprofessor soll die in Philosophie 
der Physik vorhandenen Strken des IZWT in den Grundlagen der modernen Theorien von Raum, Zeit und 
Materie weiter ausbauen helfen (relativistische Gravitationstheorien, Teilchenphysik). Die 
Bewerberin oder der Bewerber sollte Fhigkeiten zur Zusammenarbeit im internationalen Rahmen wie 
auch zur Einwerbung von Drittmitteln vorweisen knnen. Im Besonderen wird die Beteiligung am Ausbau
der gegenwrtigen Kooperation zwischen Wissenschaftsphilosophie, Wissenschaftsgeschichte und Physik
erwartet. In der Lehre verantwortet die Professur vor allem die Ausbildung der Studierenden in den
Philosophischen Grundlagen der Naturwissenschaften auf Bachelor- und auf Master-Ebene. Erwartet 
werden die konzeptionelle Ausgestaltung des Fachgebiets in den jeweiligen Curricula, die 
konstruktive Mitarbeit bei der Weiterentwicklung von Studiengngen sowie die Mitwirkung in der 
akademischen Selbstverwaltung. Pdagogische Eignung sowie die Bereitschaft zu hochschuldidaktischer
Weiterbildung wird vorausgesetzt. Einstellungsvoraussetzungen: Eine herausragende, fr das Fachgebiet
einschlgige Promotion, die nicht lnger als 5 Jahre zurckliegen darf sowie weitere wissenschaftliche
Leistungen, nachgewiesen durch Erfahrungen in der Mitarbeit von Drittmittelprojekten und signifikante
Publikationsleistungen in qualitativ hochwertigen Fachorganen. Die Bewerberin/Der Bewerber sollte 
ein Hchstalter von 35 Jahren nicht berschreiten und mindestens zwei Jahre auerhalb der Universitt
Wuppertal wissenschaftlich gearbeitet haben. 

Juniorprofessorinnen und Juniorprofessoren werden fr die Dauer von drei Jahren zu Beamtinnen oder 
Beamten auf Zeit ernannt. Das Beamtenverhltnis der Juniorprofessorin oder des Juniorprofessors 
kann im Laufe des dritten Jahres um weitere drei Jahre verlngert werden, wenn sie oder er sich als
Hochschullehrerin oder Hochschullehrer bewhrt hat. Die Erfllung des Gleichstellungsauftrages 
sowie die Umsetzung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW gehrt zu den besonderen Aufgaben der 
Dienstkrfte mit Leitungsfunktionen. Kennziffer: P11009. Bewerbungen sind mit Lebenslauf, 
Zeugniskopien, Schriftenverzeichnis und ggf. Verzeichnis der bisherigen Lehrveranstaltungen unter 
Kennziffer zu richten an Herrn Univ.-Prof. Dr. Gregor Schiemann, Philosophisches Seminar und IZWT, 
Bergische Universitt Wuppertal, 42097 Wuppertal. Auf elektronischem Wege bermittelte Bewerbungen
knnen nicht bercksichtigt werden. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befhigung und fachlicher
Leistung bevorzugt bercksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterreprsentiert sind 
und so fern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Grnde berwiegen. Die Rechte der 
Schwerbehinderten, bei gleicher Eignung bevorzugt bercksichtigt zu werden, bleiben unberhrt. 
Bewerbungsfrist: 
11.05.2011