AISB convention 2017

  In the run up to AISB2017 convention, I've asked Joanna Bryson, from the organising team, to answer few questions about the convention and what comes with it. Mohammad Majid al-Rifaie (https://twitter.com/mohmaj) Tu...


Read More...

Harold Cohen

Harold Cohen, tireless computer art pioneer dies at 87   Harold Cohen at the Tate (1983) Aaron image in background   Harold Cohen died at 87 in his studio on 27th April 2016 in Encintias California, USA.The first time I hear...


Read More...

Dancing with Pixies?...

At TEDx Tottenham, London Mark Bishop (the former chair of the Society) demonstrates that if the ongoing EU flagship science project - the 1.6 billion dollar "Human Brain Project” - ultimately succeeds in understanding all as...


Read More...

Computerised Minds. ...

A video sponsored by the society discusses Searle's Chinese Room Argument (CRA) and the heated debates surrounding it. In this video, which is accessible to the general public and those with interest in AI, Olly's Philosophy Tube ...


Read More...

Connection Science

All individual members of The Society for the Study of Artificial Intelligence and Simulation of Behaviour have a personal subscription to the Taylor Francis journal Connection Science as part of their membership. How to Acce...


Read More...
01234

Notice

AISB opportunities Bulletin Item

W1 Junior Professorship in Theoretical Philosophy, GERMANY


W1 Junior Professorship (with tenure track to W2) in Theoretical Philosophy, Duesseldorf (Germany)

Am Institut fr Philosophie der Heinrich-Heine-Universitt Dsseldorf ist ab WS 2012/2013 eine

W1-Juniorprofessur (mit Tenure Track nach W2) fr Theoretische Philosophie (Nachfolge Axel Bhler) 
zu besetzen.

Aufgaben der Stelleninhaberin oder des Stelleninhabers sind die Vertretung des Faches Philosophie 
mit den thematischen Schwerpunkten Sprache und Erkenntnis in Forschung und Lehre sowie die 
Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung. Die Lehre ist in den einschlgigen BA-, MA- und 
Promotionsstudiengngen zu erbringen. Von den Bewerbern/Bewerberinnen wird die Bereitschaft 
erwartet, sich auch am philosophiegeschichtlichen Anteil des Lehrangebots zu beteiligen. Von der 
Juniorprofessur wird weiterhin eine interdisziplinre Zusammenarbeit, die mittelfristige 
Beteiligung in der Lehre in beiden integrierten BA-Studiengngen Linguistik und Antike Kultur, 
die Mitwirkung an dem im Aufbau befindlichen interdisziplinren Schwerpunkt Cognitive Science sowie die Bereitschaft zur Einwerbung kompetitiver Drittmittel erwartet. 
Einstellungsvoraussetzungen sind neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen gem. 
 36 des Gesetzes ber die Hochschulen des Landes Nordrhein-Westfalen insbesondere pdagogische 
Eignung, besondere Befhigung zu wissenschaftlicher Arbeit sowie zustzliche wissenschaftliche 
Leistungen. Bewerbungen von Frauen sind ausdrcklich erwnscht. Frauen werden bei gleicher Eignung,
Befhigung und fachlicher Leistung bevorzugt bercksichtigt, sofern nicht in der Person eines 
Mitbewerbers liegende Grnde berwiegen.

Die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter und gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des 
SGB IX ist erwnscht.

An der Heinrich-Heine-Universitt Dsseldorf werden Stellenbesetzungen grundstzlich auch in 
Teilzeit vorgenommen, soweit nicht im Einzelfall zwingende dienstliche Grnde entgegenstehen.

Bitte richten Sie Ihre aussagefhige Bewerbung mit den blichen Unterlagen (jedoch ohne 
Publika-tionen) unter Angabe der Kennziffer 25 B 11-3.1 bis zum 11.08.2011 an den

Dekan der Philosophischen Fakultt
der Heinrich-Heine-Universitt Dsseldorf Universittsstrae 1  40225 Dsseldorf