Yasemin Erden on BBC

AISB Committee member, and Philosophy Programme Director and Lecturer, Dr Yasemin J. Erden interviewed for the BBC on 29 October 2013. Speaking on the Today programme for BBC Radio 4, as well as the Business Report for BBC world N...


Read More...

Mark Bishop on BBC ...

Mark Bishop, Chair of the Study of Artificial Intelligence and the Simulation of Behaviour, appeared on Newsnight to discuss the ethics of ‘killer robots’. He was approached to give his view on a report raising questions on the et...


Read More...

AISB YouTube Channel

The AISB has launched a YouTube channel: http://www.youtube.com/user/AISBTube (http://www.youtube.com/user/AISBTube). The channel currently holds a number of videos from the AISB 2010 Convention. Videos include the AISB round t...


Read More...

Lighthill Debates

The Lighthill debates from 1973 are now available on YouTube. You need to a flashplayer enabled browser to view this YouTube video  


Read More...
0123

Notice

AISB opportunities Bulletin Item

PhD student position in "probabilistic models of coherence and positive relevance", GERMANY


Oldenburg (Germany)

An der Fakultt IV - Human- und Gesellschaftswissenschaften, Institut fr Philosophie, Lehrstuhl 
fr Theoretische Philosophie, ist zum 1.12.2011 befristet auf 3 Jahre die Stelle einer / eines

wiss. Mitarbeiterin / wiss. Mitarbeiters (EntgeltGr 13 TV-L)

im Umfang von 65 % der regelmigen Arbeitszeit zu besetzen.

Zu den Aufgaben der Stelleninhaberin / des Stelleninhabers gehrt die Mitarbeit im Projekt 
"Probabilistic Models of Coherence and Positive Relevance" innerhalb des DFG-Schwerpunktprogramms 
1516 "New Frameworks of Rationality". Dies beinhaltet u.a. die Entwicklung und Prfung 
probabilistischer Kohrenz-, Sttzungs- und Erklrungsmae; die Prfung umfasst voraussichtlich 
auch psychologische Experimente. Die Arbeit erfordert eine enge Kooperation mit einem weiteren 
Mitarbeiter.

Erforderlich sind ein berdurchschnittlich gut abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium,
ein Schwerpunkt in der Erkenntnis- oder Wissenschaftstheorie sowie Erfahrung im Umgang mit 
logisch-mathematischen Mitteln.

Erwnscht sind fundierte Kenntnisse der Formalen Erkenntnistheorie, idealerweise im Bereich 
probabilistischer Kohrenz- und Sttzungsmae. Erfahrungen in der Durchfhrung psychologischer 
Experimente wren ebenfalls von Vorteil.

Die Carl von Ossietzky Universitt strebt an, den Frauenanteil im Wissenschaftsbereich zu erhhen. 
Deshalb werden Frauen nachdrcklich aufgefordert, sich zu bewerben. Gem.  21 Abs. 3 NHG sollen 
Bewerberinnen bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt bercksichtigt werden.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 1.11.2011 in Form einer E-Mail mit Anhang an 
Prof. Dr. Mark Siebel (mark.siebel@uni-oldenburg.de). Die Unterlagen mssen einen Lebenslauf, 
ggf. ein Publikations-, Vortrags- und Veranstaltungsverzeichnis, einen eigenstndig verfassten 
Text (z.B. 
Abschlussarbeit oder Zeitschriftenartikel) und Nachweise der akademischen Abschlsse enthalten. 
Machen Sie bitte auf ein bis zwei Seiten deutlich, inwiefern Sie die ntigen Voraussetzungen fr 
die Projektarbeit mitbringen. Dafr knnen Sie vorab unter der obigen E-Mail Adresse den 
Projektantrag anfordern.

Weitere Informationen zur Stelle knnen Sie von Herrn Prof. Dr. Siebel per E-Mail (s.o.) oder 
telefonisch unter 0441-798-4876 erhalten.