AISB convention 2017

  In the run up to AISB2017 convention, I've asked Joanna Bryson, from the organising team, to answer few questions about the convention and what comes with it. Mohammad Majid al-Rifaie (https://twitter.com/mohmaj) Tu...


Read More...

Harold Cohen

Harold Cohen, tireless computer art pioneer dies at 87   Harold Cohen at the Tate (1983) Aaron image in background   Harold Cohen died at 87 in his studio on 27th April 2016 in Encintias California, USA.The first time I hear...


Read More...

Dancing with Pixies?...

At TEDx Tottenham, London Mark Bishop (the former chair of the Society) demonstrates that if the ongoing EU flagship science project - the 1.6 billion dollar "Human Brain Project” - ultimately succeeds in understanding all as...


Read More...

Computerised Minds. ...

A video sponsored by the society discusses Searle's Chinese Room Argument (CRA) and the heated debates surrounding it. In this video, which is accessible to the general public and those with interest in AI, Olly's Philosophy Tube ...


Read More...

Connection Science

All individual members of The Society for the Study of Artificial Intelligence and Simulation of Behaviour have a personal subscription to the Taylor Francis journal Connection Science as part of their membership. How to Acce...


Read More...
01234

Notice

AISB opportunities Bulletin Item

PhD student position in "probabilistic models of coherence and positive relevance", GERMANY


Oldenburg (Germany)

An der Fakultt IV - Human- und Gesellschaftswissenschaften, Institut fr Philosophie, Lehrstuhl 
fr Theoretische Philosophie, ist zum 1.12.2011 befristet auf 3 Jahre die Stelle einer / eines

wiss. Mitarbeiterin / wiss. Mitarbeiters (EntgeltGr 13 TV-L)

im Umfang von 65 % der regelmigen Arbeitszeit zu besetzen.

Zu den Aufgaben der Stelleninhaberin / des Stelleninhabers gehrt die Mitarbeit im Projekt 
"Probabilistic Models of Coherence and Positive Relevance" innerhalb des DFG-Schwerpunktprogramms 
1516 "New Frameworks of Rationality". Dies beinhaltet u.a. die Entwicklung und Prfung 
probabilistischer Kohrenz-, Sttzungs- und Erklrungsmae; die Prfung umfasst voraussichtlich 
auch psychologische Experimente. Die Arbeit erfordert eine enge Kooperation mit einem weiteren 
Mitarbeiter.

Erforderlich sind ein berdurchschnittlich gut abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium,
ein Schwerpunkt in der Erkenntnis- oder Wissenschaftstheorie sowie Erfahrung im Umgang mit 
logisch-mathematischen Mitteln.

Erwnscht sind fundierte Kenntnisse der Formalen Erkenntnistheorie, idealerweise im Bereich 
probabilistischer Kohrenz- und Sttzungsmae. Erfahrungen in der Durchfhrung psychologischer 
Experimente wren ebenfalls von Vorteil.

Die Carl von Ossietzky Universitt strebt an, den Frauenanteil im Wissenschaftsbereich zu erhhen. 
Deshalb werden Frauen nachdrcklich aufgefordert, sich zu bewerben. Gem.  21 Abs. 3 NHG sollen 
Bewerberinnen bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt bercksichtigt werden.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 1.11.2011 in Form einer E-Mail mit Anhang an 
Prof. Dr. Mark Siebel (mark.siebel@uni-oldenburg.de). Die Unterlagen mssen einen Lebenslauf, 
ggf. ein Publikations-, Vortrags- und Veranstaltungsverzeichnis, einen eigenstndig verfassten 
Text (z.B. 
Abschlussarbeit oder Zeitschriftenartikel) und Nachweise der akademischen Abschlsse enthalten. 
Machen Sie bitte auf ein bis zwei Seiten deutlich, inwiefern Sie die ntigen Voraussetzungen fr 
die Projektarbeit mitbringen. Dafr knnen Sie vorab unter der obigen E-Mail Adresse den 
Projektantrag anfordern.

Weitere Informationen zur Stelle knnen Sie von Herrn Prof. Dr. Siebel per E-Mail (s.o.) oder 
telefonisch unter 0441-798-4876 erhalten.